STARTSEITE  Landesverband Steiermark  Dachverband  Mitglied werden  Funkamateur werden     

Ortsstelle Graz - ADL601

Ortsstellenleiter: Veit Werner, OE6VWG

Thalstrasse 44a, 8051 Graz

Clubabend: jeder 3. Freitag/Monat, ab 19.00 Uhr (außer Dezember!)

Ort: Restaurant Lindenwirt, Peter Rosegger Straße 125, 8052 Graz

Fieldday: jedes erste Wochenende im Juli/Jahr

Ort: Dobl bei Graz, am Fuße des denkmalgeschützten Sendemasten


Auszeichnungen:

 

 

Rufzeichen Name Goldene
Ehrennadel
Goldene Ehrennadel
mit Rufzeichen
Ehrenplakette
mit Rufzeichen
601623  Wilfried Uray  2006    
OE6BED  Heinrich Bammer  2003  2010  
OE6BNG  Ing. Heinrich Beetz  1998  2004  2006
OE6CLD  Ing. Claus Stehlik  2000  2007  
OE6CR  Ing. Anton Scherleitner     1997 
OE6CXG  Alois Marics  2006    
OE6GAG  Gottfried Strableg  2000    
OE6GC  Ing. Harald Gosch    1997  2001
OE6GOG  Othmar Graiff  2001    
OE6GUG  Ing. Günter Gamsjäger  1999    
OE6HPG  DI Horst Pfeiffer  1997  2005  
OE6HS  Heinrich Steinböck  1996    1997
OE6HZG  Helmut Zechtl    2006  
OE6IEG  Ing. Helmut Siegl  1997  2005  2010
OE6JV  Josef Vollath      1999
OE6KGG  DI Gottfried Kothmüller      1997
OE6KP  Karl Knopf  1987    1997
OE6KSG  Hans Kozic    2001  2010
OE6LUG  Ing. Lothar Haus  2001    1999

OE6MRG

 DI Richard Messerschmidt      1997
OE6RH  Ing. Rudolf Hirschmann  1985    1997
OE6SNG  Hermann Schediwy      1997
OE6TG  Günther Tankel    1997  2004
OE6TXG  Helmut Meitz  2001  2010  
OE6WK  DI Wilhelm Georg Kroupa      1997
OE6YQW  Maria Kothmüller  2006    
OE6YRG  Petra Rieger  1997  2001

 

 

Geschichte

Gründungsjahr: 1945?

Über die ersten Aktivitäten dieser Ortsstelle liegen keine schriftlichen Beweise auf, jedoch ist bekannt, daß Mitgliederzusammenkünfte stattfanden, die dem Gedankenaustausch und der Übermittlung von QSL-Karten dienten. Diese erste Zeit nach dem Krieg war - wie schon an anderer Stelle erwähnt - auch im Grazer Raum die Zeit des "Schwarzsendens". Aus spärlichen schriftlichen Überlieferungen und aus mündlichen Überlieferungen ist bekannt, dass damals eine rege Vortragstätigkeit zu verzeichnen war. Ferdinand Watzl, OE6WF konnte durch seine in den Grazer Stadtwerken innegehabte Stellung den Stadtwerkesaal kostenlos zur Verfügung stellen, womit auch bereits der notwendige Rahmen geschaffen war. So werden im Jahr 1951 regelmäßige Mitgliederzusammenkünfte erwähnt, am 18.10.1952 wurde im genannten Saal die 1. Steirische Kurzwellenamateur-Tagung abgeführt, 1952 ist ein Englischsprachkurs für Amateurbetrieb genannt.

Neben diesen nur sporadisch festgehaltenen Ereignissen ist die Schaffung des Klublokals zu erwähnen. Ing. Emil Martincic, OE6MCG konnte in Graz, Kärntnerstraße 428, im etwa 250 Jahre alten Gebäude einer ehemaligen Volksschule 2 Räume anmieten, deren Bauzustand entsprechend dem Alter war. Durch Einsatz eines harten Kerns wurden diese beiden Räume renoviert und ausgestattet und dienten dann sowohl der Ortsstelle, als auch der Landesverbandsleitung bis Juni 1994 als Klublokal. Mit dieser Aktion waren auch hochtrabende Pläne verbunden, so war daran gedacht eine Bibliothek einzurichten, die jedoch über einen kleinen Fundus nie hinausreichte und nicht beansprucht wurde.

Eine Episode war die Schaffung eines UKW-Stützpunktes im Aussichtsturm auf der Platte. Hier wurde nach Anmietung eines winzigen Raumes von einem harten Kern ein Shack mit UKW-Antenne, Aggregat, Batterie und Zerhacker geschaffen. Unter Verwendung eines selbst beigebrachten Funkgerätes konnte man die herrliche UKW-Lage ausnützen. Auch diese Einrichtung wurde nicht angenommen und verlor durch die zunehmende Motorisierung der Funkfreunde ihre Bedeutung.

Nachdem vorerst schon zaghafte Versuche unternommen wurden, im Großraum von Graz, etwa 1983 am Florianiberg, Fielddays abzuhalten, wurden die ab 1988 auf dem Gelände des ehemaligen Mittelwellensenders Dobl jährlich abgehaltenen Fielddays immer ein voller Erfolg. In den letzten Jahren wurden diese Fielddays von Mitgliedern der Ortsstelle Graz-Umgebung unterstützt.

Nicht zu vergessen ist ein gesellschaftliches Ereignis, nämlich der regelmäßig stattfindende Funkerball, der hauptsächlich von YL's gestaltet wird.

Ortsstellenleiter:

Jahr Name
1946 - 1950 DI Wilhelm Georg Kroupa, OE376, jetzt OE6WK
1951 Ing. Karl Logar
1952 DI Wilhelm Georg Kroupa, OE376, jetzt OE6WK
1953 Ing. Ernst Bayer, ab Juli 1954 OE6EB
1954 Karl Doppelhofer, OE6DK
1955 Mario Karny, OE6MK, jetzt ZS6KM
1957 Ing. Ferdinand Watzl, OE6WF
1957 - 1960 Ing. Rudolf Hirschmann, OE6RH
1961 Hubert Hermann, OE6NM
1967 - 1976 DI Richard Messerschmidt, OE6MRG
1976 - 1977 Leo Terglavcnik, OE6LTG
1978 - 1979 Ing. Heinrich Beetz, OE6BNG
1979 - 1981 DI Dieter Eckhart, OE6EDG
1981 - 1982 Karl Gorbach, OE6GKG
1982 - 1983 Richard Sepin, OE6IMG
1983 - 1984 Werner Zemanek, OE6MQG
1984 - 1989 Richard Sepin, OE6IMG
1989 - 1992 Helmut Meitz, OE6TXG
1992 - 2000 Ing. Claus Stehlik, OE6CLD
2000 - 2009 Helmut Meitz, OE6TXG
   

 
Zum Seitenanfang | Seite weiterempfehlen | Druckversion | Kontakt | Klassisch | Impressum